Barcodes in Excel 2010, 2013, 365 erzeugen und drucken

Zur einfachen Erstellung aller gängigen Barcodetypen verwenden Sie unser Barcodefontpaket für MS Excel 2010 oder höher. Enthalten ist ein Add-In, das im Hintergrund die Daten entsprechend aufbereitet, die Prüfziffer berechnet usw.

Einen Barcode in Excel erzeugen

Um einen Barcode in Excel zu erzeugen gehen Sie wie folgt vor:

  1. Die Zelle oder Zellen mit den Nutzdaten markieren
  2. Im Ribbon den Dialog zur Barcodeerzeugung aufrufen
  3. Den Barcodetyp auswählen
  4. Die Barcodegröße einstellen
  5. Die Zielzelle für den Barcode auswählen
  6. Ok drücken, um den Barcode zu erzeugen
Tausende Zellen, auch ganze Spalten werden so in Sekunden in Barcodes umgewandelt.

Auch die Erzeugung von Serienbarcodes mit laufenden Nummern (z.B. für Seriennummern) ist möglich. Einfach das Excel Auto-Ausfüllen verwenden, Spalte markieren, in Barcode konvertieren, fertig.

Die Erzeugung von Serienbarcodes von Typ Code 128 ist sehr schön in diesem Video zu sehen:

Barcodes in Excel - Unterstützte Barcodetypen

Das Barcodefontpaket enthält TrueType Schriften, mit denen alle gängigen linearen Barcodes für Handel, Warenwirtschaft und Transportwesen in Ihrem Spreadsheet erzeugt werden können:
  • EAN 8, normale und reduzierte Höhe
  • EAN 13, normale und reduzierte Höhe
  • UPC-A, normale und reduzierte Höhe
  • Code 128 A, B, C
  • Code 128 GS1 (aka 128 UCC, 128 EAN)
  • Code 39 / Code 39 Extended, normale und hohe Dichte (HD)
  • Code 2/5 Interleaved (ITF-14), normale und hohe Dichte (HD)
  • Code 2/5 Industrial / Standard
Außer den normalen numerischen Codes (EAN, 2-of-5 Interleaved usw.) werden auch alphanumerische Barcodetypen wie Code 39 und Code 128 unterstützt. Der neue Code 128 GS1 wird ebenfalls in vollem Umfang unterstützt: Einfach die komplette Nummer mit geklammerten IDs eingeben, fertig.

EAN Barcodes in Excel

Die Software unterstützt die in Deutschland und Europa gängigen EAN 8 und EAN 13 Barcodes in vollem Umfang. Die Anwendung ist dabei so ausgelegt, daß ungültige Barcodes gar nicht erst erzeugt werden können; die eingegebenen Daten werden auf Plausibilität überprüft, die EAN Prüfziffer wird aus Sicherheitsgründen automatisch berechnet.

Als Besonderheit können die erzeugten EAN Codes in reduzierter Höhe und auf Wunsch ohne Klarschriftzeile erzeugt werden; eine praktische Platzersparnis, wenn Preislisten, Inventare oder Kataloge mit Strichcodes versehen werden sollen:



Mehr Informationen zur Erstellung von EAN Codes in Excel.

Code 128 GS1 in Excel erstellen

Die Erstellung von Code 128 GS1 (auch 128 UCC, 128 EAN) wird in vollem Umfang unterstützt. Per Konvention werden Application Identifier (AIs) durch Klammern angezeigt, z.B. "(01)" für AI 01 oder "(3103)" für AI 3103.

Der Screenshot zeigt eine korrekt formatierte Nummer in Zelle A1, den erzeugten Barcode in A2. Die Daten bestehen aus der 14-stelligen GTIN (mit AI 01) und einer 6-stelligen Gewichtsangabe (AI 3103):

Excel Code 128 GS1 AI
Das Add-In handhabt alle notwendigen Formatierungen, wie FNC1 Insertion, Prüfsummenberechnung usw. im Hintergrund. Auch der Text unter dem Barcode wird gemäß den GS1 Vorgaben formatiert.

Barcodefonts in Excel

Die Anwendung der Barcodefonts ist sehr einfach: Daten eingeben oder das Excel Autoausfüllen zur Generierung laufender Nummern oder Buchstaben verwenden, die Zellen auswählen, das Barcode Add-In aufrufen und den gewünschten Codetyp einstellen:

Excel Barcode Add-In

Keine Programmierung, keine Makros notwendig! Alle Codetypen können mit oder ohne lesbaren Text erzeugt werden. Schriftart- und größe des lesbaren Texts sind frei einstellbar. Der Text wird automatisch unter dem Barcode zentriert. Auch Zellenhöhe und -breite werden vom Add-In im Hintergrund an den Barcode angepaßt.

Das Ergebnis: Normgerechte Barcodes in Excel im Handumdrehen. Die Strichcodes können mit allen gängigen Laser- und Tintenstrahldruckern sowie Windows-kompatiblen Etikettendruckern ausgegeben werden. Abspeichern der Barcodes in ein Adobe PDF ist ebenfalls möglich.

Excel Barcode Add-In - Anwendungen

  • Kataloge
  • Preislisten
  • Inventur, Lagerhaltung
  • Seriennummern Generierung
  • Etikettendruck
  • ...und viele mehr

Systemvoraussetzungen

Das Softmatic Barcodepaket für Excel läuft auf allen Excel / Windows Versionen seit 2010. Im Einzelnen:
  • Microsoft Excel 2010, 2013, 365 oder höher. Nicht kompatibel mit Excel 2007 oder früher.
  • Windows XP SP2, Windows Vista, Windows 7, Windows 8/8.1, Windows 10

Barcodes für Excel testen

Windows PC - Softmatic® Barcode für Excel (Excel 2010 oder higher, Windows XP oder höher)

Testversion für Windows

Voll funktionsfähig, alle unterstützten Barcodetypen.

Barcode Add-In für Excel kaufen

Windows PC - Softmatic® Barcode für Excel (Excel 2010 oder higher, Windows XP oder höher)

Barcode Add-In für Excel V5 - Windows, Single User EUR 29.95

Versandkostenfrei. Angebot für gewerbliche Anwender. Preisangaben verstehen sich zzgl. MwSt. Mehrplatzlizenzen ab zwei Plätzen im Shop.

Für Kalendervorlagen (Excel und PDF), siehe hier