Code EAN SC Größen und Skalierung (SC 0 - SC 9)

Der Code EAN 13 ist in 10 Größen (SC 0 bis SC 9) spezifiziert. Die SC Größen bestimmen die Modulbreite (d.h. die Breite des schmalsten "Balkens", von dem alle anderen Breiten abgeleitet sind) sowie die Modulhöhe, d.h. die Höhe eines Strichelements, woraus sich dann zusammen mit der Klarschriftzeile die Gesamthöhe des Barcodes ergibt. Im Rahmen der Spezifikation wird SC 2 als Normgröße angenommen (entsprechend 100%), die Modulbreite beträgt hier 0.33mm, die Höhe 22.85mm.

Aus diesen Werten ergeben sich für einen EAN 13 in SC 2 folgende Abmessungen (alle Angaben in mm):

EAN 13 SC Größe und Abmessungen

Die zulässige Schwankungsbreite beträgt nach unten 80% (SC 0), nach oben 200% (SC 9). Ein SC 9 Barcode hat verglichen mit einem SC 2 Code die doppelte Modulbreite (0.66mm), die doppelte Modulhöhe (45.70mm) und beansprucht die vierfache Fläche.

Die Maße im einzelnen (alle Angaben in der Tabelle in mm):

Stufe
 
Modulbreite
 
Modulhöhe
 
SC 0 (80%) 0.264 18.28
SC 1 (90%) 0.297 20.56
SC 2 (100%) 0.330 22.85
SC 3 (110%) 0.363 25.13
SC 4 (120%) 0.396 27.42
SC 5 (135%) 0.445 30.85
SC 6 (150%) 0.495 24.27
SC 7 (165%) 0.544 37.70
SC 8 (185%) 0.610 42.27
SC 9 (200%) 0.660 45.70

Die Spezifikationen sind bei der GS1 als kostenloser Download erhältlich. Die für EAN Barcodes relevanten Abschnitte sind 5.2ff.

Historische Anmerkung: Die in der Tabelle gelisteten Modulbreiten sind über die letzten 30 Jahre unverändert geblieben. Die SC 2 Modulhöhe wurde für Deutschland ursprünglich mit 26mm festgelegt, der aktuelle Wert im GS1 Standards von 22.85mm ist also etwas niedriger. Praktische Auswirkungen auf die Gültigkeit bzw. Lesbarkeit eines Codes hat das aber nicht.

Zwischengrößen (z.B. 140%) sind zulässig; wesentlich für die Lesbarkeit ist in erster Linie die Modulbreite, deren niedrigster Wert bei 80% nicht unterschritten werden darf.

SC Größen bei der Barcode Erstellung

Bei allen unseren Produkten zur Barcodeerstellung können Sie die gewünschte SC Größe direkt einstellen, auch die Verkürzung der Höhe (s.u.) ist möglich; hier am Beispiel unserer Barcode Extension für Adobe Illustrator:

Zu bekommen bei der Adobe Exchange.

EAN 8/13 Mindestgröße, praktische Hinweise

Ausschlaggebend für die Lesbarkeit des Barcodes ist (immer abhängig natürlich von der Druckqualität) lediglich die Modulbreite, aus der sich die Gesamtbreite des Barcodes ergibt. Für viele Anwendungen ist der Barcode selbst in der kleinsten Stufe SC 0 noch zu groß (z.B. auf Zigarettenschachteln). Sofern die Breite des Codes nicht reduziert wird, kann i.A. die Höhe des Barcodes verkleinert werden, ohne die Lesbarkeit zu gefährden (sog. Höhenverkürzung); als Faustregel sollte eine Höhe von 10-15mm nicht unterschritten werden, siehe Video.

Durch Weglassen der Klarschriftzeile kann weiter Platz gewonnen werden; wenn der Fall eintritt, daß der Code nicht lesbar ist (verschmutzt o.ä.), ist eine manuelle Erfassung etwa an der Kasse aber dann nicht mehr möglich!

EAN 8/13 maximale Größe

Grundsätzlich kann (z.B. für das Scannen von Codes aus größerer Entfernung) ein EAN Code auch über die 200% Marke hinaus vergrößert werden. Hierbei ist aber zu beachten, daß viele Laser- oder CCD Barcodescanner nur eine maximale Lesebreite von etwa 75-100mm haben. Ein Code, der wegen seiner Breite über das "Lesefenster" hinausragt, kann von diesen Geräten nicht mehr gelesen werden.

Die Höhe eines Codes läßt sich unabhängig von der Breite i.a. problemlos vergrößern, im Extremfall über die ganze Länge einer Verpackung. Solche Codes sind oft bei den EAN 8 Codes der "Hausmarken" der Discounter (Lidl, Aldi usw.) anzutreffen.

EAN Barcodes skalieren, Farbwahl

Wir raten grundsätzlich davon ab, EAN Codes in der Graphik / Design Software (Illustrator, Quark usw.) durch dehnen oder stauchen zu skalieren. Die Gefahr ist groß, dadurch einen ungültigen Barcode zu erhalten. Ausnahme: Als Vektor (PDF / SVG / EPS) importierte oder generierte Barcodes können durch Ziehen der oberen Ankerpunkte in der Höhe verändert werden (Direktauswahl Werkzeug verwenden); dabei muß aber sichergestellt sein, daß die Punkte nur in der Vertikalen bewegt werden (z.B. durch die Shift Taste bei Illustrator).

Wie an anderer Stelle bereits geschrieben, raten wir generell von farbigen Codes bzw. von schwarzen Codes auf nicht-weißem Untergrund ab. Jede Abweichung von einfachem schwarz-auf-weiß führt zu einer Verminderung des Kontrasts und damit zu einer Verschlechterung der Lesbarkeit. Ungünstige Farbkombinationen (z.B. schwarz auf grün) können dazu führen, daß der Code gar nicht gelesen werden kann, weil der Scanner für die verwendeten Farben möglicherweise "blind" ist. Daß ein solcher Code mit einer kamerabasierten App erkannt und gelesen wird, sagt nichts über die Lesbarkeit an der Supermarktkasse aus!

Inverse bzw. negative EAN Barcodes, also etwa weiße Balken auf schwarzem Grund sind generell nicht zulässig.

EAN 13 Code Generator

Schnelle und einfache Erstellung von GS1-konformen EAN 13 Barcodes mit Softmatic BarcodePlus:

EAN / ISBN Serienbarcodes, Vorratsproduktion

Für die Vorratsproduktion von EAN Codes verwenden Sie Softmatic BarcodeFactory V5. Die Software erzeugt tausend von druckfertigen Barcodes in Sekunden; die Daten kommen aus Excel oder Numbers oder über CSV / TXT Dateien. Auch hier kann die SC Größe direkt in der Software eingestellt werden: